Um alle Inhalte sehen zu können, benötigen Sie den aktuellen Adobe Flash Player.

Startseite Termine veranstaltungen Aktuelle Berichte BerichtMitgliederausf Germersheim 1 Spöcker Vergangenheit 2 Spöcker Vergangenheit Gästebuch Kontaktformular Gegenstände dokum Bücher abzugeben Links und Sponsoren Spenden Mitglied werden 4.Spöcker Gschichdlen und Gerdichdlen 1 Seite Impressum 2. Seite Gründung Ortssippenbuch Angebot Nachmittag m Karl Mack BerichtHauptstrRundg14juli Ber Bockstalfest 2012 VO Bericht zu Vereinsjahr 2014 Schicks in Kriegsz Recht a. e. anst .Grab Bericht Ausstellung 18.-20.11.13 Spöcker Schicksale in Kriegszeiten Ausstellung 16 u.17.11.13 HUKS 2015 Mitgliedertreffen 01.10.15 HUKS Kalenderv2015 Rundgang Hist.Spöck Teil1 Strickvisite Bericht Grenzbefahrung Bericht Oberdorf Rundgang 2015 Osterwan Bericht 2015 Ber Generalver 2015 MitglTreff11.06.15 Gem.Beg.22.3.15 Einw Ber Kilometerstein Festumzug Vortr Gem Begeh11.15 Gemark Nov 2015 Berichte 2016 BerichtGeneralvers 2016 Gemarkungsbegehung 18.03.16 Osterbrunnen 2016 Osterwanderung 2016 Mitgliedertreffen 2016 Dienstplan SF 16 Strassenfest 2016 HUKS u. Wiki Friedhofstor 2016 

Oberdorf Rundgang 2015

Historischer Rundgang durch das OberdorfIm Rahmen der 1150-Jahr Feier hatte der Heimatverein einen Rundgang zu den historischen Orten im Spöcker Oberdorf angeboten. Wir dachten schon, daß der Rundgang auf großes Interesse stoßen würde. Doch mit mehr als 70 Teilnehmer wurden die Erwartungen weit übertroffen.So führten Burkhard und Frank die sehr aufmerksame und disziplinierte Zuhörerschaft an die verschiedenen historischen Stellen. Begonnen wurde am Kirchplatz. Ein Ort mit geballter Geschichte. Vieles davon ist heute nicht mehr zu sehen, dennoch konnten auch anhand von historischen Zeichnungen und Fotos beispielsweise der Standort und das Aussehen des ersten Spöcker Schulhauses von 1724 aufgezeigt werden, das genau auf der heutigen Kirchstraße stand.Die nächsten Stationen waren die Henhöferstraße, der Friedhof, Pfarrplatz und Denkmalsplatz. Zwischendurch hatten wir für die Teilnehmer eine Überraschung parat. Das soll hier allerdings nicht verraten werden, es soll ja für kommende Führungen eine Überraschung bleiben. Der Rundgang endete dann am alten Rathaus. Sicherlich kann man es sich kaum vorstellen, daß es wirklich so viel Historisches zu zeigen und zu erzählen gibt, doch dauerte die Führung mit einem sehr straffen Programm mehr als 2 Stunden. Nach der Besichtigung der HUKS-Räumlichkeiten im Bock- und im Farrenstall fand der Abschluß auf der Eberweide in geselligem Beisammensein statt.Für ihre Mithilfe bedanken wir uns bei Gabi Mack, Ruth und Fritz Simon, Michael Nagel und den Mitarbeiterinnen der Verwaltungsstelle.

Bilder finden Sie im Album, einfach hier klicken



Home